8,10-DODECADIEN-1-OL CAS#: 33956-49-9

IdentifizierungPhysische DatenSpectra
Syntheseweg (ROS)Sicherheit und GefahrenAndere Daten

Identifizierung

Produktname8,10-DODECADIEN-1-OL
IUPAC-Name(8E, 10E) -Dodeca-8,10-dien-1-ol
Molekulare StrukturStruktur von 8E, 10E-Dodecadien-1-ol CAS 33956-49-9
CAS Registry Number 33956-49-9
Synonyme(8E,10E)-dodeca-8,10-dienol;CAS Number: 33956-49-9; CAS NO:.33956-49-9
SummenformelC12H22O
Molekulargewicht182.30
InChIInChI=1S/C12H22O/c1-2-3-4-5-6-7-8-9-10-11-12-13/h2-5,13H,6-12H2,1H3/b3-2+,5-4+
InChI SchlüsselCSWBSLXBXRFNST-MQQKCMAXSA-N
Kanonische SMILESC / C = C / C = C / CCCCCCCO
Patentinformation
Patent IDTitel der AnzeigeVeröffentlichungsdatum
US2010 / 113837Herstellung von Pheromonen und Duftstoffen aus substituierten und unsubstituierten 1-Alken-3ylalkylaten2010
US2006 / 88563Verwendung eines Sprühhilfsmittels zur Verbesserung der Bewegung von Pestiziden durch Pflanzenüberdachungen zum Ziel2006
US6838576Verfahren zur Herstellung von funktionellen Gruppen enthaltenden olefinischen Verbindungen2005

Physische Daten

AussehenFarblos oder hellgelb kristallin
Brechungsindex1.5050 (Schätzung)
Schmelzpunkt, ° C Lösungsmittel (Schmelzpunkt)
29 - 30
27 - 28.5
31 - 32Pentan
28 - 29Petroleumäther
Siedepunkt, ° CDruck (Siedepunkt), Torr
98 - 1010.5
90 - 920.001
120 - 1220.5
120 - 1211
1220.5
1050.1
80 - 900.01

Spectra

Beschreibung (NMR-Spektroskopie)Kern (NMR-Spektroskopie)Lösungsmittel (NMR-Spektroskopie)
Spektrum13C
Spektrum1H
Chemische Verschiebungen1HCDCl3
Chemische Verschiebungen13CCDCl3
Chemische Verschiebungen1HCCl4
Chemische Verschiebungen1HBenzol-d6
Chemische Verschiebungen13CBenzol-d6
Spin-Spin-KopplungskonstantenCDCl3
Spin-Spin-KopplungskonstantenBenzol-d6
8,10-DODECADIEN-1-OL CAS-Nr.: 33956-49-9 HNMRHNMR von 8E, 10E-Dodecadien-1-ol CAS 33956-49-9
8,10-DODECADIEN-1-OL CAS-Nr.: 33956-49-9 CNMRCNMR von 8E, 10E-Dodecadien-1-ol CAS 33956-49-9
Beschreibung (IR-Spektroskopie)Lösungsmittel (IR-Spektroskopie)Kommentar (IR-Spektroskopie)
Bandsordentlich (kein Lösungsmittel)3320 - 920 cm ** (- 1)
BandsCHCl32930 - 990 cm ** (- 1)
Bandsordentlich (kein Lösungsmittel)3350 - 990 cm ** (- 1)
BandsKBr3350 cm ** (- 1)
Bands3340 - 985 cm ** (- 1)
IR
Beschreibung (Massenspektrometrie)
Spektrum
Spektrum, Elektronenstoß (EI)
Spektrum, chemische Ionisation (CI)
Fragmentierungsmuster, Spektrum
Elektronenstoß (EI), Spektrum
Beschreibung (UV / VIS-Spektroskopie)Lösungsmittel (UV / VIS-Spektroskopie)Kommentar (UV / VIS-Spektroskopie)Absorptionsmaxima (UV / VIS), nmExt./Abs. Koeffizient, l · mol-1cm-1
Spektrum205 - 300 nm
Absorptionsmaximaaq. Ethanol229.928000
AbsorptionsmaximaHexan22922800
UV / VIS

Syntheseweg (ROS)

Syntheseroute (ROS) von 8,10-DODECADIEN-1-OL CAS # 33956-49-9
Syntheseroute (ROS) von 8,10-DODECADIEN-1-OL CAS # 33956-49-9
KonditionenAusbeute
Stufe 1: (E, E) -Sorbylacetat; Trimethylsilyl-6-chlor-1-hexylether mit Natrium-in-Toluol bei 0 - 80 l; für 12h; Inerte Atmosphäre; Grüne Chemie;
Stufe 2: Mit Schwefelsäure in Wasser; Toluol bei 0 - 20 ℃; für 1h; Temperatur; Grüne Chemie;

Versuchsdurchführung
1.C; 2.C Zielproduktsynthese Beispiel 1: E8, E10-Dodecadien-1-ol
In einen 1500-l-Schmelzreaktor mit chemischer Reinigung 400 kg dosiertes Toluol geben, durch Stickstoff ersetzen, 46 kg gehacktes sauberes Metallnatrium einfüllen, auf 80 ° C erhitzen, unter Rühren abkühlen lassen, mit Eiswasser abkühlen, auf 10 ° C abkühlen, vorbeischauen Eine Mischung aus Zwischenprodukt B137 kg und Zwischenprodukt C208.5 kg. Kontrolle 0-10 ° C Tropfen, tropfenweise zugeben, auf 60 ° C erwärmen, Wärmeschutzreaktion für 12 Stunden, Abkühlen auf 0 ° C, Zugabe von 300 kg Wasser, 98 kg Schwefelsäure, Kontrollhydrolysetemperatur 20 ° C, Hydrolyse und Rühren für 1 Stunde, Kontrolle der Wasserschicht pH 3-4, Schichtung, 200 kg organische Schicht einmal gewaschen, Wasserschicht abtrennen, organischer Schichtunterdruck Konzentriert auf die Lösungsmittel ohne, die verbleibende Flüssigkeit tritt in die Rektifikationssäulenrektifikation ein und sammelt 10 mmHg, 118-120 ° C Fraktion, wie in 1 gezeigt, Nachweis des E, E-Isomergehalts von 99.5%. Die Menge beträgt: 141 kg. Die Ausbeute betrug 77.47%. Die Gesamtausbeute betrug: 68%.
77.47%

Sicherheit und Gefahren

Piktogramm (e)AusrufezeichenGefahr für die GesundheitUmwelt
SignalAchtung
GHS-GefahrenhinweiseH315 (100%): Verursacht Hautreizungen [Warnung Hautreizung / -reizung]
H317 (64.62%): Kann allergische Hautreaktionen verursachen [Warning Sensitization, Skin]
H334 (29.23%): Kann bei Einatmen Allergie, asthmaartige Symptome oder Atembeschwerden verursachen [Gefahrensensibilisierung, Atemwege]
H400 (99.23%): Sehr giftig für Wasserorganismen [Achtung Gewässergefährdend, akute Gefahr]
H410 (63.85%): Sehr giftig für Wasserorganismen mit langfristiger Wirkung. [Achtung Gewässergefährdend, Langzeitgefahr.]
Die Angaben können je nach Verunreinigungen, Zusatzstoffen und anderen Faktoren zwischen den Meldungen variieren.
Sicherheitshinweise CodeP261, P264, P272, P273, P280, P285, P302 + P352, P304 + P341, P321, P332 + P313, P333 + P313, P342 + P311, P362, P363, P391 und P501
(Die entsprechende Erklärung zu jedem P-Code finden Sie im GHS-Einstufung Seite.)

Andere Daten

Mobil unterwegsKlasse 8; Verpackungsgruppe: III; UN-Nummer: 3082
Bei Raumtemperatur und vor Licht geschützt
SchränkeBei Raumtemperatur und vor Licht geschützt
MarktpreisUSD
Drogenähnlichkeit
Lipinski-Regelkomponente
Molekulargewicht182.306
logP4.548
HBA1
HBD1
Übereinstimmende Lipinski-Regeln4
Veber Regelkomponente
Polare Oberfläche (PSA)20.23
Drehbare Bindung (RotB)8
Übereinstimmende Veber-Regeln2
Bioaktivität
In vitro: Wirksamkeit
Quantitative Ergebnisse
Quantitative Ergebnisse
1 von 10Biologisches MaterialKatze
SV-CISM-2-Zelllinie
Assay-BeschreibungZunahme der cGMP-Bildung in SV-CISM-2-Zellen im Vergleich zur Kontrolle bei Behandlung mit der Verbindung bei 10e-4M
ErgebnisseAktivität nicht berechnet
MessungAktivität
2 von 10 TargetMultiresistenzprotein 1: Wild
Substanzwirkung auf das ZielHemmstoff
Assay-BeschreibungDie inhibitorische Aktivität gegen den durch P-Glykoprotein vermittelten Verbindungsausfluss wurde bestimmt
3 von 10Biologisches MaterialKatze
SV-CISM-2-Zelllinie
Assay-BeschreibungBildung von cGMP in SV-CISM-2-Zellen nach Behandlung mit der Verbindung bei 10e-4M
ErgebnisseAktivität nicht berechnet
MessungAktivität
4 von 10Biologisches MaterialKatze
SV-CISM-2-Zelllinie
Assay-BeschreibungBildung von cGMP in SV-CISM-2-Zellen nach Behandlung mit der Verbindung bei 10e-6M
ErgebnisseAktivität nicht berechnet
MessungAktivität
5 von 10 Biologisches MaterialKatze
SV-CISM-2-Zelllinie
Assay-BeschreibungZunahme der cGMP-Bildung in SV-CISM-2-Zellen im Vergleich zur Kontrolle bei Behandlung mit der Verbindung bei 10e-8M
ErgebnisseAktivität nicht berechnet
MessungAktivität
6 von 10Biologisches MaterialKatze
SV-CISM-2-Zelllinie
Assay-BeschreibungZunahme der cGMP-Bildung in SV-CISM-2-Zellen im Vergleich zur Kontrolle bei Behandlung mit der Verbindung bei 10e-6M
ErgebnisseAktivität nicht berechnet
MessungAktivität
7 von 10Biologisches MaterialKatze
SV-CISM-2-Zelllinie
Assay-BeschreibungBildung von cGMP in SV-CISM-2-Zellen nach Behandlung mit der Verbindung bei 10e-8M
ErgebnisseAktivität nicht berechnet
MessungAktivität
8 von 10BewirkenVerhaltenssymptome
Assay-BeschreibungZiel: Ascogaster quadridentata
Bioassay: Bioassays, die zwischen 2 und 12 Stunden der Photophase von Insekten durchgeführt wurden (16: 8 Stunden Hell: Dunkel-Zyklus); Parasitoide, die Filterpapier erreichen, enthalten. Titel comp. innerhalb von 15 min als Responder in vivo eingestuft; vertikale Y-förmige Pyrex-Glas-Olfaktometer; 25-27 ° C; relat. feucht. 50-70 Prozent; fluoreszierendes „Tageslicht“ + Breitspektrum-Wachstumslicht; Luft, die durch den Apparat angesaugt wird; Reaktionen des Gehens fliegender Insekten auf Geruchsquellen werden aufgezeichnet.
9 von 10Biologisches MaterialCydia pomonella
Assay-BeschreibungWirkung: Pheromonaktivität
Bioassay: Spender: ein Stück Baumwollzahnrolle (0.3-300 ng) und graue Elastomersepten (0.1-30.0 μg); Effekt: Aufwindflüge, die in Kontakt mit dem Spendertunnel-Bioassay gipfeln; Männchen für Bioassays wurden drei Tage nach der Eklosion und 0.25 bis 2.5 Stunden nach Verdunkelung des Raumes verwendet; Flugtunnel: 210 cm Länge, Luftgeschwindigkeit 12 cm / s, 23 ° C, schwach beleuchtet von roten Lichtern, die von einem Rheostaten gesteuert werden
ErgebnisseAntwort: graue Elastomersepten: Ca. 10 bis ca. 85 Prozent, Baumwollzahnrolle: 0 bis ca. 70 Prozent
10 von 10Biologisches MaterialCydia pomonella
Assay-BeschreibungWirkung: Pheromonaktivität
Bioassay: Effekt: Die Anzahl der Männchen, die eine kreisende Bewegung ausführen, während der Flügel aufflattert. Pint Obstglas; Männchen für Bioassays wurden 3 Tage nach der Eklosion und 0.25 bis 2.5 Stunden nach Verdunkelung des Raumes verwendet; Der Testraum wurde von roten Lichtern schwach beleuchtet. Glasstab mit 3 mm Durchmesser und Titelkomp. wurde in das Glas eingeführt
ErgebnisseAntwort: 20.5-96.5 Prozent
Muster verwenden
Allgemeine Chemikalien
Gastmaterial für eine Pheromonzusammensetzung mit langsamer Freisetzung, umfassend ein mesoporöses Molekularsieb als Wirtsmaterial
Chemische Prozesse / Laborgebrauch
Synthese eines Sexualpheromons der Apfelwickler
Landwirtschaftliche Nutzung
Methode zur Bekämpfung der Kastanientortrix (Cydia splendana)
Zusammensetzung zur Bekämpfung von unerwünschtem Insektenbefall
Insektenlockstoff

Kaufen Sie ChemWhat Reagent

Möchten Sie dieses Reagenz kaufen? Überprüfen Sie Verfügbarkeit und Preis

Zugelassene Massenhersteller

Watson Bio Ltdhttps://www.watson-bio.com/
Möchten Sie als zugelassener Hersteller aufgeführt werden (kostenloser Service, erfordert jedoch eine Genehmigung)? Klicken Sie hier, um ChemWhat zu kontaktieren

Mehr Lieferanten

Watson International Ltd Anfrage von [E-Mail geschützt]
Möchten Sie hier als Lieferant aufgeführt werden? (Bezahlter Service) Klicken Sie hier, um ChemWhat zu kontaktieren

Kontaktieren Sie uns für weitere Hilfe

Kontaktieren Sie uns für weitere Dienstleistungen wie Technologietransfer, synthetische Literatur, Beschaffung, Werbung usw. Klicken Sie hier, um ChemWhat zu kontaktieren